Schwacher Türkeiexport lässt Stahlschrottpreise sinken

|

Als Folge des schwache Exports in die Türkei haben die Preise auf dem deutschen Schrottmarkt im April nachgegeben. Nach dem neuesten Marktbericht von EUWID gab vor allem Altschrott nach, während die Preise für Neuschrott nur moderat unter dem Märzniveau liegen. Wegen des schwachen US-Dollars meide die Türkei zur Deckung ihres verbleibenden Schrottbedarfs Zentraleuropa weitgehend. Nicht nur das schwache Tiefseegeschäft, sondern auch die Lage auf den europäischen Schrottmärkten drückte auf den Preis.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -