Preiskorrektur am Stahlschrottmarkt: Export und Materialknappheit als Preistreiber

Sehr niedriges Altschrottaufkommen könnte Preise weiter stützen

|
|

Mit dieser Gegenbewegung hat niemand gerechnet. Nachdem sich die Stahlschrottpreise im September und Oktober mehr oder weniger im freien Fall befanden, berichten die Stahlschrotthändler für November gegenüber EUWID nun wieder von einem deutlichen Preisaufschlag in der Größenordnung von zumeist 25 €, in der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -