Preise für deutsches Altholz zum Jahresbeginn unverändert

|

Die Preise auf dem deutschen Altholzmarkt haben sich zu Beginn des neuen Jahres kaum verändert. Das geht aus dem aktuellen EUWID-Marktbericht hervor.

Wie bereits im Marktbericht von Oktober angeklungen, sind die Betreiber von Verbrennungsanlagen deutlich entspannter in diesen Winter gegangen als ein Jahr zuvor. Und durch die lang anhaltende milde Witterung bis Ende Januar habe sich an der guten Versorgungslage über die Wintermonate nichts geändert, ein Engpass sei nicht erkennbar, heißt es.
Hinsichtlich der weiteren Preisentwicklung erwartet das Gros der Marktteilnehmer moderat rückläufige Preise im zweiten Quartal zumindest für die thermischen Qualitäten. Ein Blick in die Geschäftsberichte der Betreiber von Biomassekraftwerken mache deutlich, dass viele Anlagen nach wie vor hoch defizitär gefahren werden.
Den vollständigen Marktbericht inklusive des Preisspiegels erhalten Sie in EUWID 06/2012. Darüber hinaus stehen die Informationen für Kunden unseres Premium-Angebots auch in unserem Märkte-Bereich zur Verfügung.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -