EU-Stahlschrottexporte in die Türkei gegen den Trend im ersten Halbjahr weiter gestiegen

Gesamtexport bei 7,4 Mio Tonnen / Corona hinterlässt deutliche Spuren

|
|

Die Bedeutung der Türkei als Abnehmer europäischen Stahlschrotts nimmt immer weiter zu. 70 Prozent der insgesamt von den 27 EU-Mitgliedstaaten im ersten Halbjahr 2020 in Drittstaaten exportierten Abfälle aus Eisen und Stahl gingen in das Land am Bosporus. Das zeigen aktuell von Eurostat veröffentlichte Zahlen. Im ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -