|  

Deutsche Altpapierexporte sinken im Corona-Jahr auf neues historisches Tief


Deutsche Altpapierexporte 2020 um 18 Prozent
auf rund zwei Mio Tonnen gesunken.
26.02.2021 − 

Deutschlands Altpapierexporte haben im letzten Jahr einen neuen Tiefpunkt erreicht. Mit 2,0 Mio Tonnen im Wert von 185 Mio € waren die Ausfuhren so niedrig wie nie zuvor in der bis 2006 zurückreichenden Statistik des Statistischen Bundesamtes. Gegenüber 2019 zeigen die vorläufigen Zahlen einen Rückgang um 18 Prozent. Auch auf der Einfuhrseite blieben die Altpapierimporte im Corona-Jahr 2020 acht Prozent hinter der Rekordmenge des Vorjahres zurück.

Mengenmäßig am stärksten gesunken sind im letzten Jahr die Altpapierexporte in die Niederlande. Mit 631.000 Tonnen bleiben die Niederlande dennoch der mit Abstand wichtigste Abnehmer für deutsche Lieferanten. Dabei muss berücksichtigt werden, dass erfahrungsgemäß ein Großteil der deutschen Lieferungen über niederländische Zwischenhändler weiterexportiert wird und letztlich das Zielland oft ein ganz anderes ist.

Altpapier-Lieferungen nach Großbritannien und in die Türkei stark angestiegen

Stärkere Mengenrückgänge oberhalb 20 Prozent weist Destatis auch im Exporthandel nach Frankreich, Italien und in die Schweiz aus. Demgegenüber haben sich die Lieferungen ins Vereinigte Königreich im Jahr vor dem Brexit von rund 3.000 auf über 48.000 Tonnen vervielfacht. Gleiches gilt für den Türkei-Export, der um 250 Prozent von 9.000 auf 32.000 Tonnen zulegte. Auch aus Indien und Polen registriert das Statistische Bundesamt eine erhöhte Nachfrage für deutsches Altpapier.

 

Deutschlands Altpapierimporte summierten sich im letzten Jahr auf 4,3 Mio Tonnen im Wert von 506 Mio €. Im Vorjahr, als die Einfuhren ein historisches Hoch erreichten, waren es 4,6 Mio Tonnen für 632 Mio €. Die stärksten Rückgänge zeigt die Statistik bei den Anlieferungen aus Polen, Italien, Tschechien und Großbritannien.

Den kompletten Bericht lesen Sie nächste Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 09/2021.  Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − PET-Recycling: Preise für Flakes und Flaschen steigen

Altkunststoffexporte gehen 2020 um acht Prozent zurück  − vor