|  

Altpapierpreise zum Jahresende stabil


Die Altpapierlager der Industrie sollen vor Weihnachten
gut gefüllt sein.
14.12.2021 − 

Nach einem starken Auf und Ab im bisherigen Jahresverlauf bleiben die Altpapierpreise zum Jahresende überwiegend stabil. Im Oktober und November hatte sich die Massensorten um jeweils rund zehn € die Tonne verbilligt. Die ursprünglichen Bestrebungen der Papierindustrie, ähnliche Preisreduzierungen auch im Dezember durchzusetzen, wurden somit offenbar frühzeitig aufgegeben.

Für die Fabriken stand aufgrund einer ungebrochen guten Auftragslage ganz klar die Sicherstellung von ausreichenden Altpapierkontingenten für die Zeit um Weihnachten und Neujahr im Vordergrund, hieß es von Marktteilnehmern. Zum Jahresende sollen die Preise somit überwiegend stabil gewesen sein. In Einzelfällen soll es sogar zu leichten Preissteigerungen gekommen sein.

Bei den Einkäufern sei zwar anders als etwa noch im August und September keine Panik zu verspüren gewesen, berichten verschiedene Marktteilnehmer. Angesichts zunehmender Engpässe im Logistikbereich, hätten Einkäufer jedoch ihre Lagerbestände stark aufgefüllt. Die Verfügbarkeit an Lkw-Fahrern könnte sich durch die Weihnachtsferien weiter verschärfen, so die Sorge.

Das Aufkommen wird gleichzeitig mehrheitlich als gut und stabil eingeschätzt. Auch die Altpapierimporte aus dem europäischen Ausland sollen weiterhin auf hohem Niveau laufen. Angesichts der guten Mengenverfügbarkeit bezeichnete ein Vertreter aus der Papierindustrie die bereits im November geäußerten Signale einzelner Marktteilnehmer zu stabilen Preisen als „toxisch“.

Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen die konkreten Angaben zu den Preisverändungen der einzelnen Altpapiersorten im November sowie der komplette Marktbericht mit weiteren Infos etwa zu grafischen Altpapieren sowie zum Ausblick auf die weitere Entwicklung bereits online zur Verfügung:

Altpapiermarkt Deutschland

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Stahlschrottjahr 2021 endet mit geringem Handelsvolumen und konstanten Preisen

Altholzmarkt: Je länger das Jahr, desto angespannter die Versorgungslage  − vor