|  

Altpapierpreise stabilisieren sich

Die Altpapierpreise haben sich wieder stabilisiert.
Die Altpapierpreise haben sich
wieder stabilisiert (Symbolbild;
Quelle: CEPI)
20.04.2018 − 

Nachdem es im März für die Massensorten noch einmal deutliche Preissenkungen gegeben hat, scheint sich das Blatt im April zu wenden. Die EUWID-Gesprächspartner berichten einhellig, dass sich die Preise stabilisiert haben. Auch das Mengenangebot soll sich wieder auf einem normalen Niveau befinden, bei Mischpapier wird teilweise sogar schon von Knappheit gesprochen.

Im März ist es noch einmal richtig turbulent auf dem deutschen Altpapiermarkt zugegangen. Die Preise für Misch- und Kaufhausaltpapier standen erneut spürbar unter Druck. Die Verarbeiter konnten infolge des starken Überangebots weiterhin aus dem Vollen schöpfen und nutzten die Gunst der Stunde, im Vergleich zum Vormonat wiederum deutlich billiger einkaufen zu können.

Bei Deinkingware fielen die dagegen schon wesentlich gemäßigter als im Vormonat aus, "der Druck ist weg", heißt es, im April könnte es preislich schon wieder in die andere Richtung gehen. Wenig abgeschwächt hat sich dagegen der Abwärtstrend bei Multidruck und bunten Akten, die auch im März noch einmal deutlich im Preis nachgegeben haben.

Den kompletten Marktbericht lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 16/2017. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen Preisspiegel und Marktbericht auch online zur Verfügung:

Altpapiermarkt Deutschland

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Versorgung der Kraftwerke mit Altholz sehr unterschiedlich

Stahlschrottpreise geben leicht nach  − vor