|  

Altkunststoffpreise zeigen im Mai nur wenig Bewegung

04.06.2019 − 

Die meisten Recycler berichten für den Monat Mai zwar von einer normalen Nachfrage nach Kunststoff-Rezyklaten. Allerdings scheint die erhoffte Dynamik in einigen Bereichen auszubleiben. Nur zum Teil konnten bei LDPE und HDPE leichten Preisanhebungen für Mahlgüter durchgesetzt werden. Bei LDPE-Regranulaten war „erneut nichts machbar“, sagten Recycler. Der Preisauftrieb für Gewerbemischfolien ist im Mai zum Stillstand gekommen. Der exportgetriebene Aufwärtstrend der letzten Monate für gute PE-Mischfolie 98/2 wurde kassiert.

Die bei der Vertragsstaaten-Konferenz der Basler Konvention im Mai beschlossenen Neuregelungen zu Kunststoffabfallexporten ab 2021 werden in der Branche zum Teil kritisiert. Der Verband der europäischen Entsorger befürchtet, dass ohne verstärkte Exportkontrollen der Behörden künftig illegaler Handel zunehmen würde. Auch fehlten klare Definitionen und Grenzwerte für Verunreinigungen in Kunststoffabfällen.

Den vollständigen Marktbericht inklusive des Preisspiegels für die verschiedenen Sorten lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 23/2019. Premium-Abonnenten können Marktbericht und Preisspiegel auch online abrufen:

EUWID-Preisspiegel: Altkunststoffe Deutschland

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Größere Absatzprobleme für PET-Recycler

Geplante Kapazitäten zur Klärschlammverbrennung wahrscheinlich ausreichend  − vor