|  

Altkunststoffe: PE-Folienpreise lassen kräftig nach


Die gestiegenen Frachtkosten im Asienexport sorgten
auch bei Gewerbemischfolien für einen Preisverfall.
03.03.2020 − 

Die Preise für die meisten Altkunststoffe blieben im Februar auf dem Vormonatsniveau. Die Nachfrage läuft für viele Typen noch nicht auf dem erwarteten Niveau und bleibt zäh. Hinzu kommt eine deutliche Verunsicherung durch die Ausbreitung des Coronavirus. Dies führte beim Export von Wertstoffen bereits zu deutlichen Bremsspuren.

Weil Container für See-Frachten von Europa nach Asien knapp sind, stiegen die Frachtraten im Februar kräftig an. Bei Gewerbemischfolien für Indonesien und Malaysia reagierten die Exporteure im Einkauf deshalb mit kräftigen Preisrücknahmen. Derzeit flössen kaum noch Mengen nach Asien ab, hieß es aus dem Markt.

Den vollständigen Bericht zum Altkunststoffmarkt inklusive des Preisspiegels für die verschiedenen Sorten lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 10/2020. Premium-Abonnenten können Marktbericht und Preisspiegel auch online abrufen:

EUWID-Preisspiegel: Altkunststoffe Deutschland

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − PET-Recycler trotz ordentlicher Nachfrage weiterhin sorgenvoll

Deutsche Altkunststoffexporte nach Malaysia 2019 weiter gestiegen  − vor