Altpapier-Sammelmengen in UK zurückgegangen

|
|

Die Altpapier-Sammelmengen im Juli sind in Großbritannien erwartungsgemäß zurückgegangen, teils sogar sehr deutlich. Das Angebot ist dennoch nicht knapp, speziell gemischtes Altpapier sei reichlich vorhanden, „zumindest schlechte Qualität“, merkte ein Insider an. Als ausreichend wird auch das Angebot an Deinkingware und den Tissuesorten erachtet, wobei es bei Altpapier für die Tissueherstellung am ehesten Tendenz zur Knappheit gibt.

Die Nachfrage ist hingegen nicht sehr ausgeprägt. Niemand scheint sich nervös Mengen sichern zu wollen. Offenbar haben die britischen Papierfabriken das Management ihrer Lagermengen gut im Griff. Sie kaufen stetig, aber nicht hektisch und sind mit ihren Lagerbeständen zufrieden.

Auch die chinesischen Einkäufer seien „entspannt“, es wird noch gekauft, aber eher vorsichtig und mit Blick auf Qualität. Zuletzt soll es auch gestiegenes Interesse an höheren Sorten gegeben haben, z.B. vor einigen Monaten an Alten Zeitungen und Illustrierten (1.08/1.09) oder vor kurzem an Sortiertem Büroaltpapier (2.05). Einerseits hänge dies mit neuen Papiermaschinen in China zusammen, andererseits mit den schlechten Erfahrungen bezüglich der Qualität des gemischten Altpapiers und dem starken Pfundkurs.

Den vollständigen Bericht über den britischen Altpapiermarkt inklusive Preistabelle lesen Sie in Ausgabe 32/2014 von EUWID Recycling und Entsorgung. Premium-Abonnenten können den vollständigen Marktbericht ab sofort in unserem Märktebereich abrufen:

Markt für Altpapier Großbritannien

- Anzeige -
- Anzeige -