Altholzmarkt: Preisstabil im Osten und Norden, Anpassungen im Süden

|

Von Ausnahmen abgesehen stehen die Altholzaufbereiter und -verwerter derzeit einem ausreichenden bis guten, teils sogar deutlich gestiegenen Mengenaufkommen gegenüber. Das geht aus dem aktuellen Marktberichit von EUWID hervor Allerdings hat das Mengenplus noch kaum auf das Preisgefüge im Nordwesten und Osten Deutschlands durchgeschlagen. Dagegen sind in Süddeutschland bereits die Preise sowohl eingangsseitig bei den Aufbereitern als auch von Seiten der Kraftwerke leicht nach unten korrigiert worden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -