Zahl der Altautos in der EU im ersten Coronajahr deutlich gesunken

Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Frühjahr 2020 hatte den europäischen Automobilmarkt schwer getroffen. Aufgrund von Lockdown-Maßnahmen und der großen Verunsicherung der Kunden sank der Autoabsatz in der EU im ersten Coronajahr um knapp ein Viertel. Ältere Fahrzeuge wurden entsprechend länger genutzt, was sich nun auch an der europäischen Statistik zur Altfahrzeugentsorgung ablesen lässt. Laut aktuell von Eurostat veröffentlichten Daten fielen in der EU-27 im Jahr 2020 rund 700.000 bzw. zwölf Prozent weniger „End-of-life vehicles“ an als 2019.

Wie in den Vorjahren wurde der Großteil des erzeugten Abfalls recycelt bzw. verwertet. Allerdings werden die in der europäischen Altfahrzeugrichtlinie geforderten Recycling- und Verwertungsquoten nach wie vor von knapp einem Drittel der EU-Mitgliedstaaten gerissen. Auch Deutschland verfehlte 2020 zum zweiten Mal in Folge das Verwertungsziel....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -