Veolia vereinbart Verkauf britischer Suez-Aktivitäten an Macquarie

Das Entsorgungsgeschäft in Großbritannien war der letzte große Teilbereich des französischen Umweltkonzerns Suez, dessen Zukunft nach der Übernahme durch den Konkurrenten Veolia noch in Schwebe war. Doch Veolia hat nun den Verkauf der britischen Suez-Aktivitäten angekündigt. Dies werde den Großteil der Einwände der nationalen Wettbewerbsbehörde CMA ausräumen, teilte Veolia am Montag mit.

Der Konzern hat nach eigenen Angaben eine Verkaufsvereinbarung mit der Beteiligungsgesellschaft Macquarie Asset Management über die Gesamtheit der Suez Recycling and Recovery UK Group Holdings Ltd abgeschlossen, die das Entsorgungsgeschäft von Suez in Großbritannien bündelt. Der Verkaufserlös werde etwa 2,4 Mrd € betragen, teilte Veolia mit.

Die Transaktion steht allerdings nach Aussage des Umweltdienstleisters noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der britischen Wettbewerbsbehörde und dem Verzicht des Suez-Rumpfkonzerns auf sein im vergangenen Jahr vereinbartes Vorkaufsrecht....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

- Anzeige -