Trotz Wettbewerbs um Abfälle in Benelux positive erste Geschäftsjahreshälfte für Renewi

Die niederländische Entsorgungsgruppe Renewi meldet einen positiven Geschäftsverlauf für die erste Hälfte ihres laufenden Geschäftsjahres. Der konsolidierte Umsatz verbesserte sich im Berichtszeitraum, der am 30. September endete, um vier Prozent auf 952 Mio €. Als Nettoergebnis weist das Unternehmen einen Gewinn von 53,4 Mio € aus, verglichen mit 36,5 Mio € ein Jahr zuvor. Außerordentliche Posten trugen zehn Mio € zu dem Anstieg bei.

Der Umsatzzuwachs konnte trotz „einigen Herausforderungen bei den Mengen“ erzielt werden, von denen CEO Otto de Bont berichtete. Der auf die stoffliche Verwertung ausgerichtete Entsorger sah sich steigendem Wettbewerb um Eingangsmengen seitens MVA-Betreibern ausgesetzt, denen es die hohen Energieerlöse ermöglichten, ihre Behandlungspreise zu senken. Gleichzeitig waren die absoluten Abfallmengen aufgrund der negativen konjunkturellen Entwicklung gesunken....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -