Schweiz exportierte 2021 deutlich mehr Sonderabfall

Die Schweiz hat im letzten Jahr so viel Sondermüll exportiert wie seit 2014 nicht mehr. Wie die Umweltbehörde Bafu in ihrer neuesten Sonderabfallstatistik mitteilt, sind die Ausfuhren gefährlicher Abfälle 2021 im Vorjahresvergleich um 28 Prozent auf 525.000 Tonnen gestiegen. Damit wurde mehr als jede vierte in der Schweiz angefallene Tonne Sonderabfall exportiert. Besonders stark zugenommen haben die zur Entsorgung ins Ausland verbrachten Mengen an PAK-haltigem Ausbauasphalt sowie stark belastetem Bodenaushub.

Laut Bafu fielen im Jahr 2021 in der Schweiz insgesamt 1,91 Mio Tonnen Sonderabfall an. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 67.000 Tonnen. 27 Prozent davon wurden exportiert. Hauptzielländer waren die Niederlande und Deutschland....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -