Scholz will Altautos und Aluschrott in China recyceln

Absichtserklärung mit Aluminiumkonzern Weiqiao unterzeichnet

|
|

Scholz erweitert seine Aktivitäten auf den chinesischen Markt. Letzte Woche hat der Stahlschrottrecycler eine Absichtserklärung mit der Shandong Weiqiao Pioneering Group unterzeichnet. Gemeinsam mit der zu Weiqiao gehörenden China Hongqiao Group, einem der weltweit größten Aluminiumhersteller, will Scholz einen ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -