Recylex beantragt Aussetzung des Börsenhandels für Mittwoch

|

Das französische Recyclingunternehmen Recylex hat für diesen Mittwoch dies Aussetzung des Börsenhandels beantragt. Anlass dafür ist eine Gerichtsentscheidung, teilte das Unternehmen mit. Mit diesem Schritt soll ein einheitlicher Informationszugang gewährleistet werden.

Das Berufungsgericht von Douai wird am Mittwoch sein Urteil zur Klage gegen Recylex wegen ihrer insolventen Tochter Metaleurop Nord verkünden. In dem Verfahren geht es um eine Klage des Insolvenzverwalters von Metaleurop Nord, der von dem Mutterkonzern die Übernahme von Ausfällen in Höhe von 50 Mio € verlangt. Die Klage wurde in erster Instanz bereits 2007 vom Landgericht in Béthune abgelehnt.
Über die Wiederaufnahme des Handels mit den Recylex-Aktien will das Unternehmen gesondert informieren.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -