Recoup warnt vor Kapazitätslücke für Recycling von Kunststoffverpackungen in Großbritannien

Die britische Nichtregierungsorganisation Recoup hat eine beträchtliche Lücke bei der Infrastruktur für das Kunststoffrecycling im Vereinigten Königreich ermittelt. Recoup schätzt, dass die Recyclingkapazitäten für Haushalts- und ähnliche Kunststoffverpackungen insgesamt um das Fünffache gesteigert werden müssten und für Lebensmittel-Kontaktmaterial um das Neunfache. Erst dann würde das VK über ausreichende Kapazitäten im Inland verfügen, um die erwartete Nachfrage nach Recyclingkunststoff abzudecken.

Die Schätzungen basieren auf Zahlen, die die Organisation für ihren jährlichen Bericht über die britische Sortier- und Recyclinginfrastruktur für Verpackungsabfälle aus Kunststoff erhoben hat. Sie kartierte Recyclinganlagen und deren Kapazitäten und setzte sie in Bezug zu den Mengen an recycelten Verpackungen, die erforderlich wären, um „die von der britischen Kunststoffsteuer gesetzte Benchmark“ zu erreichen. Das VK hat am 1. April dieses Jahres eine Steuer in Höhe von 200 £ pro Tonne (ca. 230 €/t) auf Kunststoffverpackungen eingeführt, die weniger als 30 Prozent Recyclingmaterial enthalten.

 

...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -