Pyrolyse in Rotterdam für Kunststoffabfall in Planung

Das niederländisch-indische Joint Venture Xycle plant den Bau einer Pyrolyseanlage für das chemische Recycling von gemischten Kunststoffabfällen im Hafen von Rotterdam. Die Anlage mit einer Kapazität von 20.000 Jahrestonnen soll die Kunststoffabfälle in Pyrolyseöl umwandeln, das in Steamcrackern zum Einsatz kommen soll. Mit der Fertigstellung des Komplexes wird bis Ende kommenden Jahres gerechnet. Zur Höhe der mit dem Projekt verbundenen Investitionen wurden bislang noch keine Angaben gemacht....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -