Österreich: 267 Mio € Fördermittel für Kreislaufwirtschaft

Ab 2024 stehen allen österreichischen Betrieben für die nächsten drei Jahre Fördermittel für Investitionen in Energie, Umwelt und Klima in Höhe von insgesamt 267 Mio € bereit. Der Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) weist daraufhin, dass die Beihilfen im Rahmen des Umwelt-Förderungsgesetzes (UFG) abrufbar sind. Der Entsorgerverband fordert einen möglich leichten Zugang für alle Betriebe, um wichtige Investitionen in die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, sowie rasche Genehmigungsverfahren.

Die neue Förderschiene „Kreislaufwirtschaft“ wurde im Rahmen der UFG-Novelle vom Klimaschutzministerium bereitgestellt. Der Bundesrat habe nun dieser Novelle und somit den vom Bundesministerium für Finanzen zusätzlich bereitgestellten Mitteln vergangenen Donnerstag mehrheitlich zugestimmt. Der VOEB begrüßt dies als einen wichtigen Schritt. Die Förderrichtlinien werden vom Ministerium erarbeitet und im ersten Quartal 2024 der Kreislaufwirtschafts-Kommission vorgelegt. Im ersten Jahr steht interessierten Betrieben ein Rahmen von 41 Mio € für Investitionen zur Verfügung, erläutert der Verband....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -