Hydro verarbeitet nur noch Alu-Schrott in der Slowakei

Hydro stellt die Primärproduktion von Aluminium in der Slowakei ein. Wie der norwegische Aluminiumkonzern kürzlich mitteilte, werden die Linien von Slovalco Ende September stillgelegt. Hydro begründet die Entscheidung mit „widrigen Rahmenbedingungen“, insbesondere den hohen Strompreisen. Die Gießerei von Slovalco an dem Standort Žiar nad Hronom wird den Angaben zufolge aber ihren Recyclingbetrieb fortsetzen und Kunden in der Region jährlich mit 75.000 Tonnen recyceltem Aluminium beliefern.an dem Standort Žiar nad Hronom wird den Angaben zufolge aber ihren Recyclingbetrieb fortsetzen und Kunden in der Region jährlich mit 75.000 Tonnen recyceltem Aluminium beliefern....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -