Großbrand in Müllverbrennungsanlage von AVR in Rotterdam

Auf dem Gelände des niederländischen Entsorgers AVR in Rozenburg bei Rotterdam ist am Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Nachdem es im Lauf des Tages unter Kontrolle gebracht schien, ist es in der vergangenen Nacht wieder aufgeflammt und hat sich zu einem großen Brand mit starkem Rauchaufkommen entwickelt, wie AVR heute Vormittag mitteilte.

Das Feuer ist nach Angaben des Entsorgers in der zentralen Turbinenhalle ausgebrochen, weshalb auf einem Großteil des Geländes der Strom ausgefallen sei. Die Löscharbeiten seien schwierig, die Feuerwehrleute könnten nur schwer an den Brand in der großen Halle herankommen. „Die Feuerwehr hofft, dass sich das Feuer durch das Dach des Gebäudes brennt, so dass die Löscharbeiten von oben durch die entstandene Öffnung durchgeführt werden können.“ Die Brandbekämpfung erfolge nun vom Hafenbecken aus durch Löschboote, berichtete AVR.

Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. AVR ist mit seinen zwei Müllverbrennungsanlagen in Rozenburg und Duiven der größte Verwerter von Haushaltsabfällen in den Niederlanden. Die Anlage in Rozenburg hat eine genehmigte Behandlungskapazität von 1,3 Mio Tonnen pro Jahr und behandelt niederländischen Medienberichten zufolge neben Abfällen aus Rotterdam auch Abfall aus Den Haag, Leiden, Utrecht und weiteren Kommunen.

AVR hatte vor rund drei Jahren mit einer umfassenden Modernisierung der Anlage begonnen, die ursprünglich aus den 1970er Jahren stammt. Das Entsorgungsunternehmen gehört seit 2013 einer Holding des Hongkonger Industriellen Li Ka-shing.

Update 26.09.: Wie AVR in seinem jüngsten Zwischenbericht mitteilte, wurde der Brand am Samstagmorgen unter Kontrolle gebracht. Um der Feuerwehr die Löscharbeiten zu ermöglichen, mussten am Freitag Seitenwände des Gebäudes eingerissen werden.

Das Unternehmen arbeitet jetzt an Alternativlösungen für die Behandlung der Abfälle. „Sobald mehr darüber bekannt ist, wird dies kommuniziert“, teilte AVR am Samstag mit.

Die betroffenen Gebäude sollten am Wochenende auf ihre bauliche Sicherheit hin überprüft werden. Nach Abschluss der Überprüfung und der Freigabe der Gebäude werde eine weitere Inspektion durchgeführt, um das Ausmaß des Schadens zu erfassen, kündigte AVR an. Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt.

 

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -