Erema mit Umsatzplus von 17 Prozent

Die österreichische Erema-Gruppe profitiert vom Trend zum Kunststoffrecycling. Der Gruppenumsatz des Anlagenbauers stieg im Geschäftsjahr 2021/2022 um 17 Prozent auf 295 Mio €. „Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben wir mit unserem technologiegetriebenen Wachstum erneut mehrere Meilensteine gesetzt. Darauf sind wir sehr stolz, denn die vorherrschenden Marktbedingungen waren durch Corona, Kostensteigerungen für Energie und Logistik sowie Unterbrechungen in der Lieferkette erneut sehr herausfordernd“, so Erema -Chef Manfred Hackl....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -