|  
International» weitere Meldungen

Veolia verzeichnet Umsatzzuwachs im Abfallbereich

08.11.2017 − 

In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres hat der französische Umweltkonzern Veolia mit seinen weltweiten Entsorgungsaktivitäten einen Umsatz von rund 6,64 Mrd € erzielt. Dies ist ein Zuwachs von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Zum Wachstum trugen unter anderem höhere Preise für Sekundärrohstoffe und Dienstleistungen bei und ein Anstieg der Abfallmengen durch neue Aufträge, insbesondere in Frankreich, Großbritannien und Deutschland, wie Veolia mitteilte.

Umsatzeinbußen durch den Verkauf des französischen Schrott- und Metallrecyclers Bartin Ende des vergangenen Jahres wurden den Angaben zufolge durch Übernahmen in den USA, Brasilien und Asien mehr als ausgeglichen.

Einen ausführlichen Bericht zu den aktuellen Geschäftszahlen von Veolia sowie zu den Entwicklungen auf den einzelnen Märkten lesen Sie in der kommenden Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 46/2017.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EEW verliert Zuschlag für MVA Danzig endgültig

Weniger PET-Flaschen 2016 aus den USA exportiert  − vor