|  
International» weitere Meldungen

Veolia baut neue Anlage für PET-Recycling in Norwegen

Veolia baut in Norwegen eine neue Anlage für gebrauchte PET-Flaschen.
Veolia baut in Norwegen eine neue Anlage für
gebrauchte PET-Flaschen.
25.03.2019 − 

In Norwegen soll eine neue Recyclinganlage für das Recycling von PET-Flaschen entstehen. Die Veolia PET Germany GmbH und das norwegische Pfandsystem Infinitum AS wollen bereits im Sommer mit dem Bau der Anlage beginnen.

Geplant ist den Angaben zufolge eine Recyclingkapazität von 17.000 Tonnen PET-Getränkeflaschen im Jahr, die knapp 27 Mio € kosten soll. Standort soll ein Grundstück von Infinitum in der Gemeinde Fet sein, etwa 30 Kilometer nordöstlich von Oslo.

Bislang exportiert Norwegen jährlich 20.000 Tonnen Pfandflaschen nach Schweden, Deutschland und in die Niederlande

Der operative Betrieb der Anlage soll im zweiten Halbjahr 2020 starten. Wie es hieß, könne die Kapazität auf 23.000 Tonnen im Jahr erweitert werden. Der Vertrag für das Projekt wurde am Mittwoch von Stephan Bockmühl, Geschäftsführer der Veolia PET Germany GmbH, und Kjell Olav Maldum, Chef von Infinitum AS, unterschrieben.

Die Planungen für eine PET-Recyclinganlage in Norwegen liefen schon seit längerem. Bislang exportiert das norwegische Pfandsystem jährlich etwa 20.000 Tonnen Pfandflaschen zum Recycling nach Schweden, Deutschland und in die Niederlande. Die neue Recyclinganlage wird sich am selben Standort befinden, wo Infinium heute die Flaschen sortiert und soll PET-Granulat für neue Flaschen produzieren.

Infinitum ist der Eigentümer des Gebäudes und wird die Anlage an Veolia verpachten. Veolia wird für den Betrieb der Fabrik verantwortlich sein. Insgesamt werden bis zu 30 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Britische Abfallexporteure sollen sich auf No-Deal-Brexit vorbereiten

Recyclinganlage für Altgeräte in Dubai eröffnet  − vor