|  
International» weitere Meldungen

Urbaser-Übernahme von EU-Kommission freigegeben


Finanzinvestor Platinum Equity bewertet
Entsorger Urbaser mit rund 3,5 Mrd €.
18.08.2021 − 

Die Europäische Kommission hat der Übernahme des spanischen Umweltdienstleisters Urbaser durch den Finanzinvestor Platinum Equity, LLC zugestimmt. Die geplante Transaktion werfe keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf, da es keine Überschneidungen zwischen den Tätigkeiten der Unternehmen gebe, teilte die Kommission mit. Die Übernahme wurde im vereinfachten Verfahren geprüft.

Grupo Urbaser ist in mehr als 20 Ländern in den Bereichen Abfallsammlung und -behandlung, Straßenreinigung und anderen städtische Dienstleistungen sowie Wasser und Abwasser tätig. Das Unternehmen gehört in diesen Bereichen zu den zehn größten der Welt mit einem Jahresumsatz von 2,27 Mrd € im vergangenen Jahr.

Der US-amerikanische Finanzinvestor Platinum Equity hatte Anfang Juni bekannt gegeben, dass er eine endgültige Kaufvereinbarung mit China Tianying, dem derzeitigen Eigentümer Urbasers, geschlossen hat. Im Rahmen dieser Vereinbarung wurde Urbaser laut Platinum Equity mit rund 4,2 Mrd. US-Dollar (ca. 3,5 Mrd. Euro) bewertet. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Transaktion im dritten Quartal 2021 abgeschlossen werden kann, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von China Tianying und der üblichen behördlichen Genehmigungen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schrott- und Metallrecycler Sims meldet „starke Ergebnisse“

Englische EBS-Exporte im ersten Halbjahr rund 15 Prozent unter Vorjahresniveau  − vor