|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Susanne Klatten steigt bei Avista Oil ein

12.10.2012 − 

Die Skion GmbH will sich mit 30 Prozent an der Avista Oil AG beteiligen. Damit wird die Beteiligungsgesellschaft von Susanne Klatten zum zweitgrößten Aktionär des Altölaufbereiters. Die Beteiligung soll durch eine Kapitalerhöhung und den Aktienerwerb von Altaktionären vollzogen werden. Die Transaktion muss allerdings noch von der Kartellbehörde abgesegnet werden.

Das Kapital will Avista Oil für strategische Akquisitionen und den Ausbau weiterer Kapazitäten zur Altölraffination in Europa und den USA einsetzen. „Mit der Kapitalerhöhung können wir unsere weltweite Expansion mit Dynamik vorantreiben", so Bernd Merle, Vorstandsvorsitzender von Avista Oil.

Die Quandt-Erbin Klatten hält über die Skion unter anderem auch 100 Prozent am Chemiekonzern Altana, 28 Prozent an der SGL Carbon SE sowie eine Beteiligung am Windkraftanlagenhersteller Nordex. Ihren 12,6-prozentigen Anteil am Autokonzern BMW hält sie über eine gesonderte Gesellschaft.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − OVG Niedersachsen erklärt aha-Gebührensatzung für unwirksam

Ivo Gönner neuer VKU-Präsident  − vor