|  
International» weitere Meldungen

Suez mit neuen Entsorgungsaufträgen im Umfang von über 400 Mio €


Marie-Ange Debon (Quelle: Suez)
01.08.2018 − 

Suez hat auf dem französischen Heimatmarkt im ersten Halbjahr mit seinen Entsorgungsaktivitäten Neuaufträge im Gesamtwert von über 400 Mio € gewonnen. Insgesamt vermeldete der Konzern 20 Neuaufträge im Gesamtwert von über einer Mrd €. Hierin enthalten ist auch eine Reihe von Aufträgen im Wasserbereich. „Diese neuen Aufträge zeigen die Dynamik der Gruppe in Frankreich“, erklärte Marie-Ange Debon – für Frankreich, Italien und Zentraleuropa zuständige Vizepräsidentin von Suez. Der Konzern sammle den Müll von über neun Mio Einwohnern in Frankreich und gewinne jedes Jahr Rohstoffe und Energie aus sieben Mio Tonnen Abfall, so Debon weiter.

Mit 225 Mio € entfällt der größte Teil des Auftragsvolumens im Entsorgungsbereich auf den Betrieb und die Modernisierung der Müllverbrennungsanlage in Rambervillers. Der mit dem Zweckverband Evodia geschlossene Vertrag hat eine Laufzeit von 25 Jahren und beinhaltet Investitionen im Umfang von 59 Mio € für die Modernisierung der Anlage und den Anschluss an ein neues Fernwärmenetz, teilte der Konzern mit. Die Anlage soll jährlich bis rund 77.000 Tonnen aus dem Departement Vogesen verbrennen.

Darüber hinaus wurde Suez mit dem Betrieb der Hausmüllverbrennungsanlage im südfranzösischen Agen beauftragt. Der Auftrag hat eine Laufzeit von 15 Jahren und ein Gesamtvolumen von 60 Mio €. Die Kapazität der Anlage liegt bei 32.000 Tonnen im Jahr.

In der Region Ardèche erhielt Suez zudem den Zuschlag für den Bau eines neuen Abfallverwertungszentrums von den kommunalen Zweckverbänden Sidomsa und Sictoba. Der Auftrag umfasst Planung, Bau und Betrieb des Zentrums, das ab 2020 jährlich 40.000 Tonnen Abfälle behandeln und Wertstoffe und Ersatzbrennstoffe aus ihnen gewinnen soll. Den Umsatz über die gesamte Laufzeit von 20 Jahren beziffert Suez auf 80 Mio €.

Zu den weiteren Aufträgen gehören die Behandlung von jährlich 67.000 Tonnen Siedlungsabfall im Departement Val d’Oise sowie die Abfallentsorgung in verschiedenen Pariser Krankenhäusern sowie auf dem Großmarkt Rungis.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  Suez

zurück − PET-Recycler Sorepla an Indorama verkauft

Vietnam und Malaysia beschränken Abfallimporte  − vor