|  
International» weitere Meldungen

Second-Hand-Plattform Vinted wirbt 250 Mio € von Investoren ein


Das in Deutschland früher unter den Namen „Kleiderkreisel“
und „Mamikreisel“ bekannte Portal bietet unter anderem
gebrauchte Kinderkleidung an.
12.05.2021 − 

Die Bekleidungs-Plattform Vinted hat eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen. Der Online-Marktplatz für Kleidung und andere gebrauchte Produkte hat von Investoren unter Führung des schwedischen Unternehmens EQT Growth 250 Mio € eingeworben. Die Beteiligungsgesellschaft teilte mit, ihre Investition bewerte Vinted vor der Runde mit 3,5 Mrd €. Der Markt von Vinted werde durch mehrere langfristigere Trends unterstützt, darunter wachsendes Interesse an Nachhaltigkeit und Besorgnis über den Klimawandel sowie die zunehmende Fokussierung auf die Kreislaufwirtschaft, so EQT Growth.

Vinted ist nach Angaben des Investors die größte C2C-Plattform für gebrauchte Mode Europas. In Deutschland war das Unternehmen bis zu seiner Umbenennung im vergangenen Herbst unter den Namen „Kleiderkreisel“ und „Mamikreisel“ bekannt. Vinted ist in zehn weiteren europäischen Ländern aktiv – den Benelux-Ländern, Frankreich, Großbritannien, Litauen, Österreich, Polen, Spanien und Tschechien – und in den USA und hat nach eigener Aussage rund 37 Mio Nutzer. Neben seinem Hauptsitz in Vilnius in Litauen verfügt das Unternehmen über Büros in Berlin und Prag.

EQT Growth kündigte an, Vinted bei der Expansion in neue Regionen und der Stärkung der Führungsposition in den Kernmärkten zu unterstützen. Der Investor will dabei seine „starke Digital- und Branchenexpertise“, seine globale Plattform und sein umfangreiches Beratungsnetzwerk einsetzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Scholz-Mutter Chiho mit deutlich verbesserten Zahlen zum Jahresanfang

Remondis gibt Angebot für Beteiligung an "New Suez" ab  − vor