|  
International» weitere Meldungen

Remondis übernimmt Aktivitäten von Rutgers Milieu

v.l.n.r.: Jan Kempers, Dr. Andreas Krawczik, Rienko Rutgers, Danny de Groot.
v.l.n.r.: Jan Kempers, Dr. Andreas Krawczik, Rienko
Rutgers, Danny de Groot.
30.01.2019 − 

Deutschlands größter Entsorger Remondis baut seine Präsenz in den Niederlanden weiter aus. Das Unternehmen hat rückwirkend zum 1. Dezember 2018 die Müllabfuhr- und Abfallbehandlungsaktivitäten des Umweltdienstleisters Rutgers Milieu mit Sitz in Doetinchem übernommen. Über den Kaufpreis und den Umsatz der betroffenen Unternehmensteile machten die Beteiligten keine Angaben.

Rutgers Milieu will sich nach den Worten von Rienko Rutgers, dem Direktor und Eigentümer des Unternehmens, weiter auf die Aufbereitung von Kunststoffabfällen und die Demontage von Feuerlöschern spezialisieren. "Das ist unser Spezialgebiet und darauf wollen wir uns konzentrieren", so Rutgers. "Remondis kennen wir als einen Betrieb aus der Region, mit dem wir schon zusammenarbeiten. Auf Grundlage der Zusammenarbeit war der Verkauf der Abfuhraktivitäten eine logische Wahl und, noch wichtiger, die beste Option für unsere Kunden."

"Wir haben auch eine starke regionale Bindung und können Mehrwert durch unser Komplettpaket an Leistungen anbieten", sagte Jan Kemper, der Regionaldirektor von Remondis Nederland. Derzeit finde die Umsetzung statt und schreite gut voran.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Umsatzzuwachs für Stena Metall

Dänische Insel Bornholm will erste restmüllfreie Region Europas werden  − vor