|  
International» weitere Meldungen

Remondis baut in Taiwan Kunststoffrecycling aus


Remondis recycelt in Taiwan PET-Flaschen
und andere Behältnisse aus PE und PP.
28.10.2021 − 

Remondis erweitert in Taiwan seine Kunststoffrecyclingaktivitäten. Aktuell plant der Entsorgungskonzern dort den Ausbau der Recyclingkapazitäten für Flaschen und andere Behältnisse aus PET, PE und PP. Das Material stammt aus dem nationalen Sammelsystem.

Die Recyclingkapazität von Remondis Taiwan werde von derzeit rund 25.000 Tonnen auf etwa 45.000 Tonnen jährlich gesteigert, berichtet ein Remondis-Sprecher. Die inzwischen nahezu 25 Jahre alte Anlage am bisherigen Standort Nantou genüge nicht mehr den Qualitätsanforderungen und werde in diesem Zuge komplett modernisiert an einem neuen Ort, einem Industriepark in Changhua,  aufgebaut.

Am Industriepark seien Kunden ansässig, die Remondis bereits heute bediene. Neben PET-Flakes werde zukünftig auch der Bereich der Granulate ausgebaut. Die Genehmigung zum Bau der Anlage sei im Mai 2021 erteilt worden. Der Spatenstich für die Neuinvestition im Industriepark Changhua Fangyuan erfolgte am 30. September. Remondis geht davon aus, dass die neue Recyclinganlage in Changhua noch Mitte 2023 in Betrieb gehen kann.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Geminor verarbeitet 2020 rund 1,7 Mio Tonnen Abfall

Prezero erhält grünes Licht für Cespa-Übernahme  − vor