|  
International» weitere Meldungen

Recycler Tivaco wird in QCP integriert

Kunststoff-Granulat
Kunststoff-Granulat (Symbolbild)
08.12.2020 − 

Der Kunststofferzeuger LyondellBasell und der Suez-Konzern erweitern ihre Aktivitäten beim Kunststoffrecycling. Die beiden Unternehmen übernehmen den belgischen Kunststoffrecycler Tivaco mit Sitz in Blandain. Tivaco werde Teil der gemeinsamen Kunststoffrecyclingtochter Quality Circular Polymers (QCP). QCP steigere mit der Übernahme von Tivaco seine Produktionskapazität auf ca. 55.000 Tonnen pro Jahr, hieß es.

„Diese jüngste Investition in QCP unterstützt das Bestreben von LyondellBasell, bis 2030 jährlich zwei Mio Tonnen recycelte und auf erneuerbaren Quellen basierende Polymere zu produzieren und zu vermarkten“, so Richard Roudeix, der Senior Vice President Olefins & Polyolefins, Europa von LyondellBasell ist. Suez-Vorstand Jean-Marc Boursier zufolge wird mit der neuen Akquisition das Recycling von Kunststoffen in Europa beschleunigt.

Tivaco betreibt den Angaben zufolge mehrere Produktionslinien, in denen jährlich etwa 22.000 Tonnen Rezyklat aus PS, PP, PE und Weich-PVC verarbeitet werden können.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Derichebourg erwartet bessere Perspektiven für laufendes Geschäftsjahr

Illegale Entsorgung von Corona-Abfall: Über 100 Festnahmen bei "Operation Retrovirus"  − vor