|  
International» weitere Meldungen

Ravago und Neste forcieren chemisches Recycling

Ravago und Neste wollen das chemische Recycling von Kunststoffabfällen im Großmaßstab entwickeln.
Ravago und Neste wollen das chemische Recycling
von Kunststoffabfällen im Großmaßstab entwickeln.
12.11.2019 − 

Der Kunststoffrecycler Ravago und der Chemiekonzern Neste wollen das chemische Recycling von Kunststoffabfällen im Großmaßstab entwickeln. Ziel der Zusammenarbeit ist es, eine Kapazität zur Verarbeitung von über 200.000 Tonnen Kunststoffabfällen pro Jahr zu erreichen.

"Ravago liegt das Thema Abfall am Herzen. Unser Unternehmen recycelt Polymere seit beinahe 60 Jahren mechanisch. Chemisches Recycling sollte jedoch Teil einer nachhaltigen Lösung sein, die unsere Gesellschaft heute benötigt, um den wachsenden Bedarf der Verwertung von Post-Consumer-Abfällen anzugehen. Wir wollen eine endgültige Antwort auf die Herausforderung der Kunststoffabfälle geben", so Theo Roussis, CEO von Ravago.

Chemisches Recycling für farbige und gemischte Verpackungsabfälle

Mit dem chemischen Recycling sollen farbige und gemischte Verpackungsabfälle aus Kunststoff in hochwertige Rohstoffe für die Herstellung neuer Kunststoffe, Chemikalien und Kraftstoffe umgewandelt werden. Chemisch recycelte Altkunststoffe könnten als Rohstoff auch für sensibelste Anwendungen wie Primärverpackungen für Lebensmittel oder pharmazeutische und medizinische Produkte eingesetzt werden, erklärte Neste.

Neste hat sich zum Ziel gesetzt, ab 2030 jährlich mehr als eine Million Tonnen Kunststoffabfall zu verarbeiten. „Auf diese Weise können wir dazu beitragen, die jährliche europäische Recyclingrate von Kunststoffabfällen gegenüber dem derzeitigen Niveau um 25 bis 30 Prozent zu erhöhen”, sagt Mercedes Alonso von Neste.

Im Oktober hatte Neste bereits eine ähnliche Kooperation mit dem Entsorger Remondis verkündet, um chemische Recyclingkapazitäten für die Verarbeitung von mehr als 200.000 Tonnen Kunststoffabfällen zu schaffen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Käufer gesucht für Recycler Walter Kunststoffe in Wels

Umsatz von Recylex weiter rückläufig  − vor