|  
International» weitere Meldungen

Prezero erhält grünes Licht für Cespa-Übernahme


Prezero weitet durch die Übernahme von Cespa seine
Aktivitäten auf Spanien und Portugal aus.
26.10.2021 − 

Prezero darf den in Spanien und Portugal tätigen Entsorger Cespa kaufen. Die EU-Kommission hat die Komplettübernahme der Abfallaktivitäten des spanischen Baukonzerns Ferrovial in den beiden Ländern durch die Entsorgungstochter der Schwarz-Gruppe heute freigegeben. Die geplante Übernahme gebe keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken, da die Überschneidungen zwischen den Tätigkeiten der beiden Unternehmen sehr gering seien, hieß es.

Auch Remondis und der französische Entsorger Paprec sollen an Cespa interessiert gewesen sein. Laut einer früheren Mitteilung von Ferrovial soll der Kaufpreis bei 1,133 Mrd € liegen. Nach Informationen der spanischen Wirtschaftszeitung El Economista liegt der vereinbarte Preis damit deutlich über den ursprünglichen Erwartungen des Marktes.

Mit Umweltdienstleistungen verzeichnete Ferrovial im letzten Jahr einen Umsatz von 1,018 Mrd €, ein EBITDA von rund 130 Mio € und verfügte Ende 2020 über einen Auftragsbestand von knapp 2,2 Mrd €, hieß es bei der Bekanntgabe des Verkaufs Ende Juli.

Die Entsorgungssparte des Konzerns beschäftigt 16.000 Mitarbeiter an 140 Standorten in Spanien und Portugal und verarbeitet dort jährlich 5,6 Mio Tonnen Abfall. In rund 600 spanischen Kommunen ist sie außerdem in der Straßenreinigung und Grünflächenpflege aktiv.

Ferrovial erwartet durch den Verkauf einen Kapitalgewinn von 317 Mio € – ausgehend von einem Eigenkapitalwert von 950 Mio € zum Zeitpunkt der Unterzeichnung, der bis zum Abschluss aber noch leicht variieren könne.

Die Schwarz-Gruppe setzt ihr Wachstum im Entsorgungsmarkt somit ungebremst fort. Durch die Mitte des Jahres vollzogene Übernahme der Entsorgungsaktivitäten von Suez in fünf europäischen Ländern wurde für Prezero ein Anstieg des Jahresumsatzes auf rund zwei Mrd € vermeldet. Durch die nun bekannt gegebene Übernahme in Spanien und Portugal erhöht sich der Jahresumsatz auf über drei Mrd €. Damit gehört Prezero künftig zu den zehn größten Entsorgungsunternehmen der Welt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis baut in Taiwan Kunststoffrecycling aus

Veolia meldet Suez-Übernahme bei der EU-Kommission an  − vor