|  
International» weitere Meldungen

Niederländische Regierung rechnet mit totalem Stopp der EBS-Importe


Niederlande erwartet Ende der EBS-Importe bis 2022.
19.09.2019 − 

Die Niederlande wollen ab kommendem Jahr eine hohe Steuer auf die Einfuhr von Ersatzbrennstoffen (EBS) erheben, die nach Ansicht der Regierung den EBS-Import innerhalb weniger Jahre gänzlich beenden wird. Mit der Aufnahme der Steuer in den am Dienstag dem niederländischen Parlament vorgelegten Haushaltsentwurf treibt die Regierung ihre Pläne trotz starker Proteste aus der Abfallwirtschaft weiter voran.

Wie berichtet, will die niederländische Regierung ab dem 1. Januar 2020 importierte Abfälle besteuern. Die Maßnahme würde eine bestehende, bei Müllverbrennungsanlagen und Deponien in den Niederlanden erhobene Entsorgungssteuer, das sogenannte "afvalstoffenbelasting", auf importierte Abfälle zur Verbrennung oder Deponierung ausweiten. Letzte Woche wurde die Erweiterung der Steuer offiziell als Teil des Staatshaushalts angekündigt. 2019 lag der Steuersatz bei 32,12 € pro Tonne.

Die niederländische Regierung geht davon aus, dass die Ausweitung der Steuer in nur drei Jahren die Einfuhr von Ersatzbrennstoffen praktisch vollständig eliminieren wird. Da die Steuer den niederländischen Marktpreis für die Abfallverbrennung über den Durchschnittspreis in konkurrierenden Ländern wie Deutschland hebe, wird erwartet, dass der importierte Abfallstrom im Laufe der Zeit vollständig versiegt, heißt es in einem zum Haushaltsentwurf veröffentlichten Begleitdokument.

Derzeit machen die EBS-Importe rund ein Viertel aller in niederländischen Kraftwerken verbrannten Abfälle aus. Im Jahr 2017 importierten die Niederlande nach Angaben der Regierung insgesamt rund 1,9 Mio Tonnen Abfälle, der Großteil davon zur Verbrennung. Ca. 85 Prozent der eingeführten Abfälle stammten aus dem Vereinigten Königreich.

Den vollständigen Bericht lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 39/2019. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht der Text bereits im E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Derichebourg kauft spanischen Schrottrecycler Lyrsa

Viele EU-Staaten noch weit von den neuen Zielquoten fürs Kunststoffrecycling entfernt  − vor