|  
International» weitere Meldungen

Metso Outotec verkauft Metallrecyclingtechnik


Der schwedische Finanzinvestor Mimir übernimmt die
Sparte Metallrecyclingtechnik von Metso.
04.01.2022 − 

Der finnische Anlagen- und Maschinenbauer Metso Outotec hat auch für seine Metallrecyclingtechniksparte mit den Marken Lindemann und Texas Shredder einen Käufer gefunden. Die Aktivitäten werden von dem schwedischen Finanzinvestor Mimir übernommen, teilte Metso Outotec mit. Den Abschluss der Transaktion erwartet der Konzern im Lauf des aktuellen Halbjahres. Über den Kaufpreis haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

„Im Zuge der Veräußerung wird das Unternehmen seinen Namen ändern und weltweit unter der Marke Lindemann mit Hauptsitz in Düsseldorf arbeiten“, kündigte Metso Outotec an. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete die Schrott- und Metallrecyclingsparte nach Angaben des Konzerns einen Nettoumsatz von 77 Mio €. Ihre 160 Mitarbeiter werden von dem neuen Eigentümer übernommen.

„Wir freuen uns, dass der Geschäftsbereich Metallrecycling seine Strategie gemeinsam mit dem neuen Eigentümer Mimir weiter umsetzen wird. Als etabliertes eigenständiges Unternehmen wird es sich voll und ganz auf die Metallrecycling-Märkte und -Kunden konzentrieren", sagte Piia Karhu, Senior Vice President Geschäftsentwicklung und Metallrecycling von Metso Outotec.

Ioannis Giouvanitskas, der Geschäftsführer der Metso Germany GmbH und Vice President Metals Recycling, bezeichnete die Übernahme als große Chance für die Sparte, ihren nächsten Entwicklungsschritt zu machen. „Mimir verfügt über die Ressourcen, um unsere führende Marktposition rasch auszubauen und unsere Produkte und Dienstleistungen einem wachsenden globalen Kundenstamm anzubieten“, so Giouvanitskas.

Joakim Notö, Managing Partner und Group Chairman bei Mimir Invest, beschrieb den Kauf als eine typische Investition für sein Unternehmen, eine Ausgliederung aus einem großen Unternehmen mit führender Technologie und Engineering-Expertise, die sie unter den Premiummarken in ihren Märkten positionierten.

Metso Outotec hatte im Oktober 2020 angekündigt, sich aus dem Bereich Recyclingtechnik zurückzuziehen. Der Konzern begründete die Entscheidung mit den begrenzten Synergien zu seinem Hauptgeschäft, Technik und Leistungen für die Aufbereitung von Mineralien und Erzen und die Metallraffination. Die auf nichtmetallische Abfälle ausgerichteten Aktivitäten wurden Anfang Dezember 2021 an die Investmentgesellschaft Ahlström Capital verkauft. Die Aktivitäten mit Sitz im dänischen Horsens firmieren als M&J Recycling.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis will Standorte von Veolia und Suez in Australien übernehmen

Renewcell sichert sich Versorgung mit Alttextilien für Sundsvall  − vor