|  
International» weitere Meldungen

Großbritannien: EBS-Kraftwerk Ferrybridge Multifuel 2 in Betrieb

EBS-Kraftwerk FM2
Das FM2 kann 675.000 Tonnen EBS pro Jahr
verbrennen.
20.12.2019 − 

Der Anlagenbauer Hitachi Zosen Inova (HZI) hat die Inbetriebnahme des Ersatzbrennstoff-Kraftwerks Ferrybridge Multifuel 2 (FM2) im County West Yorkshire abgeschlossen und die Anlage an den Kunden übergeben. Insgesamt drei Jahre hat der Bau der Anlage gedauert, teilte HZI im Dezember mit. Auftraggeber ist die Multifuel Energy Ltd (MEL), ein Joint Venture zwischen dem britischen Versorger Scottish & Southern Energy (SSE) und dem amerikanischen Entsorger Wheelabrator.

Das neue EBS-Kraftwerk habe damit den kommerziellen Betrieb aufgenommen, heißt es in der Mitteilung von HZI. FM2 befinde sich in  unmittelbarer Nähe zu ihrer Schwesteranlage FM1 könne jährlich bis zu 675.000 Tonnen EBS verschiedener Herkunft – wie beispielsweise Hausmüll, Gewerbe- und Industrieabfällen sowie Altholz – verwerten.

117 MW thermische Kesselleistung

Vorbild für die FM2-Anlage war nach Angaben von HZI die Schwesteranlage FM1. FM1 ist ebenfalls von HZI und bereits seit 2015 in kommerziellem Betrieb. Mit einer Kesselleistung von 117 MWth erreiche FM2 die gleiche Leistung wie FM1. Dadurch sei das EBS-Kraftwerk in der Lage, rund 180.000 Haushalte mit Energie zu versorgen.

Während der dreijährigen Bauphase vom FM2 seien rund 300 dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen worden, so HZI weiter. Insgesamt 6.750 Tonnen Stahl seien in der Anlage verbaut und in Spitzenzeiten hätten mehr als 900 Personen auf der Baustelle gearbeitet. Am 19. Dezember hatte das 43-köpfige Team von MEL den Betrieb des FM2 übernommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Recylex will Weser Metall und weitere Töchter verkaufen

Altpapierhandel europaweit immer stärker unter Druck  − vor