|  
International» weitere Meldungen

Geminor verarbeitet 2020 rund 1,7 Mio Tonnen Abfall


Knapp über 90 Prozent der von Geminor im letzten Jahr
transportierten Abfälle wurden energetisch verwertet.
01.11.2021 − 

Der Abfall- und Ressourcenhändler Geminor hat im vergangenen Jahr rund 1,7 Mio Tonnen Abfall verarbeitet, transportiert und einer Entsorgung zugeführt. Das ist dem Nachhaltigkeitsbericht des norwegischen Unternehmens für das Jahr 2020 zu entnehmen, den Geminor in der vergangenen Woche veröffentlicht hat. Etwa 91 Prozent davon sind energetisch verwertet worden, neun Prozent wurden recycelt und lediglich 0,15 Prozent sind auf Deponien abgelagert worden.

Der Nachhaltigkeitsbericht enthält detaillierte Berechnungen über die CO2-Emissionen der verschiedenen Transportmittel. Die Wahl des Transportmittels sei im Hinblick auf die CO2-Emissionen für die Branche eine komplexe Angelegenheit, sagte die Herausgeberin des Berichts und Nachhaltigkeitsmanagerin bei Geminor, Christina Telnes. Im vergangenen Jahr hat Geminor 76 Prozent der Abfälle per Lkw, 23 Prozent per Schiff und ein Prozent per Bahn transportiert.

Den kompletten Bericht inklusive des Emissionsvergleichs der verschiedenen Transportmittel bei Geminor sowie der Klimabilanz verschiedener Verwertungswege lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 44/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die aktuelle Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Verbände beklagen kurzfristig eintretende Notifizierungspflicht für Exporte nach China

Remondis baut in Taiwan Kunststoffrecycling aus  − vor