|  
International» weitere Meldungen

Kreislaufwirtschaftsplan: EU strebt Halbierung der Restabfallmenge an


Die Kommission will ihren neuen Kreislaufwirtschaftsplan
offiziell am 4. März vorstellen.
04.02.2020 − 

In der EU sollen Ressourcen effizienter genutzt und der Einsatz von Sekundärrohstoffen erhöht werden. In ihrem neuen Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft strebt die Kommission nun offenbar eine Halbierung des Siedlungs-Restabfalls im kommenden Jahrzehnt an. Das geht aus einem Entwurf für den Kreislaufwirtschaftsplan hervor. Offiziell will die Kommission den Plan am 4. März präsentieren.

Als eine der Zielsetzungen nennt der Entwurf, die Menge an Siedlungs-Restabfall im kommenden Jahrzehnt zu halbieren. Um den Export von Abfällen zu vermeiden, sollte die EU außerdem „Verantwortung für ihre eigenen Abfälle übernehmen und sie in wertvolle Sekundärmaterialien umwandeln“, heißt es in dem EUWID vorliegenden Dokument weiter.

Welche Ziele die Kommission in der Abfall- und Produktpolitik verfolgen will und welche Maßnahmen dafür vorgesehen sind, lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 06/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Derichebourg-Zahlen leiden unter Mengenrückgang

Biffa investiert weiter in Kunststoffrecycling  − vor