|  
International» weitere Meldungen

Derichebourg schließt Übernahme von Stahlschrottrecycler Ecore ab


Für die Recyclingsparte von Derichebourg ist der Kauf
von Ecore die „größte Übernahme ihrer Geschichte“.
20.12.2021 − 

Auf dem französischen Schrott- und Metallrecyclingmarkt findet eine Großfusion ihren Abschluss. Der Marktführer Derichebourg hat die Übernahme seines Wettbewerbers Ecore letzte Woche vollzogen, nachdem die EU-Kommission die Transaktion unter Auflagen freigegeben hatte. Der Zusammenschluss war vor rund einem Jahr angekündigt und der Kaufvertrag Anfang März unterzeichnet worden.

Über den Wert der Transaktion machten die Beteiligten keine Angaben. Bei den Verkäufern handelt es sich um Guillaume Dauphin, den frühere Alleineigentümer von Ecore, und die Beteiligungsgesellschaft H.I.G. European Capital Partner SAS, die 2017 eine 49-Prozent-Beteiligung an dem Unternehmen erwarb.

Für die Recyclingsparte von Derichebourg ist dies nach Aussage des Konzerns die „größte Übernahme ihrer Geschichte“. Ihre letzte große Transaktion war der Erwerb des spanischen Schrott- und Metallrecyclers Lyrsa vor zwei Jahren. Mit der Integration von Ecore konsolidiert Derichebourg nach eigener Aussage die „kritische Größe“, durch die der Geschäftsbereich zur Führungsspitze der Kreislaufwirtschaft bei der Aufbereitung von metallischen Abfällen zu Recyclingrohstoffen gehöre. Die Belegschaft des Geschäftsbereichs umfasst jetzt mehr als 4.300 Personen, die geographische Präsenz elf Länder.

Wie sich die Übernahme von Ecore auf Umsatz und Ergebnis von Derichebourg auswirkt und welche Zugeständnisse der französische Konzern bei der EU-Kommission für die Freigabe der Transaktion machen musste, lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 51/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits ab Dienstag, 14 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

 

Zuvor hatte Derichebourg für das Geschäftsjahr 2020/21 deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnissen vermeldet:

Derichebourg meldet „bestes Ergebnis der Konzerngeschichte“ für Geschäftsjahr 2020/21 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Saubermacher übernimmt Mehrheit an GRS Service GmbH

Derichebourg meldet „bestes Ergebnis der Konzerngeschichte“ für Geschäftsjahr 2020/21  − vor