|  
International» weitere Meldungen

China: Importlizenzen für Altpapier erreichen fast sechs Mio Tonnen

Altpapier
Altpapierimporte sind in China ab 2021 verboten.
24.08.2020 − 

Vergangene Woche hat das chinesische Umweltministerium eine weitere, fast 200.000 Tonnen umfassende Charge an Lizenzen für den Altpapierimport nach China veröffentlicht. Damit steigt die Gesamttonnage an Altpapier, die die chinesischen Papierfabriken in diesem Jahr importieren dürfen, auf fast sechs Mio Tonnen. 2017 durften noch fast 28 Mio Tonnen Altpapier eingeführt werden.

Ab 2021 sind Altpapierimporte in China verboten

Damit hat China die möglichen Importmengen wie angekündigt Jahr für Jahr deutlich eingeschränkt. Ab 2021 sind Altpapierimporte in China komplett verboten. Damit fällt weltweit ein Markt aus, der noch zu Spitzenzeiten rund 30 Mio Tonnen Altpapier aufgenommen hatte.

Wohin das Altpapier künftig geliefert werden könnte, schien sich in der Entwicklung der Exportzahlen abzuzeichnen: Indonesien, Indien und die Türkei, aber auch Vietnam und Thailand erhöhten seit 2015 ihre Altpapierimporte aus Europa signifikant. Da diese Länder aber die Umweltprobleme, die die Chinesen mit der Einfuhr des Altpapiers bekamen, von Anfang an vermeiden wollen, führten auch sie immer strengere Importkriterien für Altpapier ein.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 35/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe ab Dienstag, 14.00 Uhr als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Britische Recyclingkapazität für Kunststoff muss sich verdoppeln

Sims Metal Management mit dreistelligem Millionenverlust  − vor