|  
International» weitere Meldungen

Britische Ersatzbrennstoff-Exporte sinken im Zuge der Coronakrise um mehr als ein Drittel


Europäische Verbrennungsanlagen beziehen immer
weniger Ersatzbrennstoffe aus England.
15.12.2020 − 

England exportiert immer weniger Ersatzbrennstoffe. Zwar hatten die britischen EBS-Lieferungen auf das europäische Festland bereits 2016 ihren Zenit überschritten. Der seither zu beobachtende langsame Abwärtstrend hat durch den Ausbruch der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden weitreichenden Folgen für die Weltwirtschaft und den internationalen Warenverkehr nun aber deutlich an Tempo zugenommen. Laut aktuellen Zahlen der britischen Umweltbehörde reduzierten sich Englands EBS-Exporte zwischen Januar und Oktober in Summe um mehr als ein Drittel.

Nach Angaben der Environment Agency exportierte England in den ersten zehn Monaten insgesamt 1,46 Mio Tonnen so genannten Refuse derived fuel (RDF) bzw. die höherwertige Ersatzbrennstoff-Qualität SRF (Solid recovered fuel). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 2,33 Mio Tonnen.

Der Einbruch der Ausfuhren setzte kurz nach dem ersten Lockdown im Frühjahr ein. Mit jeweils 100.000 Tonnen im Mai und Juni lagen die monatlichen Lieferungen ins Ausland so niedrig wie seit über sieben Jahren nicht mehr. Aber auch mit der Lockerung der Corona-Maßnahmen im weiteren Jahresverlauf verharrten die Exportmengen auf einem stark reduzierten Niveau von rund 130.000 Tonnen im Monat.

Deutlicher Rückgang der EBS-Lieferungen in die Niederlande und nach Deutschland

Der Blick auf die verschiedenen Abnehmerländer englischer Ersatzbrennstoffe zeigt allerdings, dass die Entwicklung der Handelsströme sich durchaus von Land zu Land unterscheidet. In absoluten Zahlen am stärksten gesunken sind die englischen EBS-Exporte in die Niederlande und nach Deutschland. Während bei Deutschland ein deutlich Einschnitt der Lieferungen ab dem Lockdown im Frühjahr zu erkennen ist, setzte der Rückgang in den Niederlanden zeitlich bereits einiges früher ein.

Die ausführliche Analyse zur Entwicklung der britischen EBS-Exporte lesen Sie in Ausgabe 51/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Eurostat-Zahlen zeigen für 2018 kaum Verbesserungen beim Verpackungsrecycling

Derichebourg erwartet bessere Perspektiven für laufendes Geschäftsjahr  − vor