Biffa stimmt 1,3-Mrd-Pfund-Angebot von US-Investor Energy Capital Partners zu

Der britische Entsorgungsmarkt bleibt in Bewegung. Die Beteiligungsgesellschaft Energy Capital Partners (ECP) ist bereit, für die Übernahme von Biffa, dem zweitgrößten britischen Entsorger, einen Preis von 4,10 britischen Pfund pro Aktie zu zahlen. Der Kaufpreis bewerte zusammen mit der an die Aktionäre zu zahlenden Schlussdividende das Stammkapital von Biffa mit rund 1,3 Mrd £, teilten die Unternehmen am Dienstag in einer gemeinsamen Mitteilung mit. Dies entspricht nach dem heutigen Wechselkurs etwa 1,45 Mrd €.

Der jetzt vereinbarte Preis pro Aktie ist etwas niedriger als die 4,35 £, die ECP in seinem indikativen Angebot Anfang Juni genannt hatte. Die Beteiligten erklärten jetzt, die Reduzierung stehe in Zusammenhang mit „Vorbehalten“, die Biffa damals in seiner Mitteilung genannt habe....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -