|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Texaid nach Übernahme von Resales drittgrößter Alttextilverwerter in Deutschland


Sammelcontainer für Altkleider (Quelle: Texaid)
04.09.2013 − 

Der Schweizer Textilrecycler Texaid hat mit Wirkung zum 30. August den deutschen Wettbewerber Resales übernommen. Die Texaid-Gruppe steigt damit eigenen Angaben zufolge zum drittgrößten Alttextilverwerter Deutschlands auf. Bundesweit verfügen Texaid und Resales über rund 9.000 Altkleidercontainer mit denen rund 40.000 Tonnen Alttextilien pro Jahr erfasst werden.

Die gemeinsam gesammelten Mengen sollen in erster Linie im Resales-Werk im thüringischen Apolda sortiert werden. Aber auch die Texaid-Werke in Ungarn, Bulgarien und Marokko sind für die Sortierung vorgesehen. Teile der noch gut tragbaren Bekleidung sollen zudem in den 28 eigenen Secondhand-Shops angeboten werden, die Texaid durch die Übernahme von Resales hinzugewonnen hat.

Texaid ist nach eigenen Angaben erst seit 2009 auf dem deutschen Markt aktiv. Bisher konzentrierte der Schweizer Alttextilrecycler seine Aktivitäten dabei fast ausschließlich auf Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Durch die Übernahme der Resales-Standorte ist das Unternehmen jetzt auch bundesweit aktiv.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Unsere Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. Unsere Marktberichte stehen ebenfalls frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Knaape verlässt Veolia

Perspektiven in der NE-Metallindustrie hellen sich im ersten Halbjahr leicht auf  − vor