|  
International» weitere Meldungen

US-Entsorger Covanta zurück in der Gewinnzone

Die Müllverbrennungsanlage in Dublin soll Ende 2017 in Betrieb gehen.
Bildquelle: Dublin Waste to Energy
17.02.2016 − 

Der auf Müllverbrennung spezialisierte amerikanische Entsorger Covanta hat das Geschäftsjahr 2015 mit einem Überschuss von 68 Mio $ abgeschlossen. Ein Jahr zuvor stand ein Verlust von 2 Mio $ unterm Strich.

Der Umsatz des Unternehmens hat sich im gleichen Zeitraum um 37 Mio $ auf 1,645 Mrd $ vermindert, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Der Umsatzrückgang ist nach Angaben Covantas vor allem durch rückläufige Strompreise bedingt. Auch die Einnahmen aus dem Verkauf der aus der Schlacke zurückgewonnenen Metalle litten unter sinkenden Preisen.

Das erste Projekt des Unternehmens in Europa, der Bau einer Müllverbrennungsanlage mit einer Kapazität von 600.000 Tonnen jährlich in der irischen Hauptstadt Dublin, ist zu mehr als der Hälfte abgeschlossen. Covanta erwartet den Betriebsstart für das Jahresende 2017.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Indaver: Große Pläne für Recycling vermischter Kunststoffabfälle

Projekt zur Steigerung der Getrennterfassung von Altpapier  − vor