|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Tönsmeier strukturiert Unternehmensführung um


Jürgen Tönsmeier (Quelle: Tönsmeier)
23.12.2016 − 

Beim Entsorgungsunternehmen Tönsmeier kommt es im Februar zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Jürgen Tönsmeier wechselt von der Spitze des Aufsichtsrats in die operative Geschäftsleitung. Bernd Ranneberg, der die Unternehmensgruppe seit 2014 an der Spitze der Geschäftsleitung führt, wird im Gegenzug einen Sitz im Aufsichtsrat übernehmen. Das Unternehmen begründet die Rochade mit gesundheitlichen Gründen, wegen derer Bernd Ranneberg künftig kürzertreten muss. Auf seine fachliche Expertise will man bei Tönsmeier aber auch weiterhin nicht verzichten, so dass er der Unternehmensgruppe im Aufsichtsrat erhalten bleibt.

„Es ist sehr bedauerlich, dass Bernd Ranneberg, der die erfolgreiche Neuausrichtung der Tönsmeier Gruppe in den vergangenen Jahren maßgeblich vorangetrieben hat, für das operative Management nicht mehr zur Verfügung steht, so Jürgen Tönsmeier. Gemeinsam habe man jedoch eine Lösung entwickelt, die ein Höchstmaß an Stabilität und Kontinuität für das Unternehmen garantiere.

„Ich habe als Sprecher der Geschäftsführung eine Vielzahl operativer Entscheidungen getroffen, um das Unternehmen auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Umso mehr freut es mich, dass ich Tönsmeier künftig als Mitglied des Aufsichtsrates begleiten und weiterentwickeln kann“, betont Bernd Ranneberg, der in den kommenden Wochen seine Dienstgeschäfte an Jürgen Tönsmeier übergibt und sich dann zunächst in ärztliche Behandlung begibt.

„Die Tönsmeier Gruppe gewinnt mit Bernd Ranneberg ein Aufsichtsratsmitglied mit Expertise und Empathie. Ich bin davon überzeugt, dass wir zusammen einen reibungslosen Übergang und einen erfolgreichen Start in der neuen Konstellation gewährleisten können“, ergänzte Johannes-Jürgen Albus, der im Februar den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden einnehmen wird.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Verdi fordert Lohnerhöhung von insgesamt sechs Prozent

Verpackungsgesetz: Gemischte Reaktionen der Verbände  − vor