|  
International» weitere Meldungen

Spanisches Elektrostahlwerk von ArcelorMittal wird stillgelegt


Stahlwerk Sestao (Quelle: ArcelorMittal)
28.01.2016 − 

ArcelorMittal legt sein Elektrostahlwerk im nordspanischen Sestao für einen unbestimmten Zeitraum still, berichten spanische Medien übereinstimmend. Als Gründe für die Entscheidung werden die schwierigen Markbedingungen genannt, insbesondere der Import billigen Stahls aus China sowie hohe Stromkosten.

Unter diesen Bedingungen sei die Produktion nicht rentabel. Das Werk in Sestao bei Bilbao hat eine Kapazität von 1,8 Mio Tonnen. Es werden rund 335 Mitarbeiter beschäftigt. Das Werk soll wieder in Betrieb gehen, sobald die Rahmenbedingungen wieder eine rentable Produktion erlauben. Elektrostahlwerke sind die wichtigsten Abnehmer von Stahlschrott.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Alba sucht inzwischen zwei Partner – einen für China und einen für Europa

Babcock & Wilcox Volund erhält MVA-Auftrag in England  − vor