|  
International» weitere Meldungen

Refabrikation hat in Europa starkes Wachstumpotenzial


Quelle: BMUB (Rupert Oberhäuser)
14.01.2016 − 

Die europäische Refabrikationsindustrie könnte bis 2030 ihren Umsatz verdreifachen und bis zu 65.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des European Remanufacturing Network (ERN).

Voraussetzung für das prognostizierte Wachstum bei der Aufarbeitung von gebrauchten Produkten sind nach Aussage des ERN „unterstützende politische Maßnahmen“ und Investitionen der Branche. Den gegenwärtigen Jahresumsatz der europäischen Refabrikationsindustrie schätzt das Netzwerk auf fast 30 Mrd € und die Beschäftigtenzahl auf 190.000 Personen. Fast ein Drittel des Umsatzes werde in Deutschland erwirtschaftet, teilte ERN mit.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Scholz geht für finanzielle Restrukturierung nach London – operatives Geschäft bleibt in Essingen

Italienisches Konsortium erhält Auftrag für MVA in Polen  − vor