|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Kartellamt prüft Übernahme von Bördner durch Remondis tiefer


Betriebsgelände in Lindenholzhausen (Quelle: Bördner)
17.03.2016 − 

Die geplante Übernahme der Bördner-Gruppe durch den Remondis-Konzern geht beim Bundeskartellamt in die zweite Phase. Die Wettbewerbshüter haben diese Woche das Hauptprüfverfahren eingeleitet, wie ein Sprecher in Bonn bestätigte. Die Behörde muss nun binnen vier Monaten nach Eingang der vollständigen Anmeldung über das Vorhaben entscheiden.

Der Remondis-Konzern hatte im Februar die Übernahme der Albert Bördner Städtereinigung GmbH in Limburg beim Kartellamt angezeigt (siehe Meldung vom 5.2.). Der Entsorger aus Hessen beschäftigt etwa 150 Mitarbeiter. Bördner betreibt unter anderem eine Altpapier-Sortieranlage und ist vor allem in der gewerblichen Entsorgung aktiv. Neben Kommunen gehören auch duale Systeme zu den Kunden von Bördner. Zudem ist die Gruppe mit der B-F Sonderabfall GmbH & Co. KG im Sonderabfallgeschäft tätig.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − VW vergibt Werkstattentsorgung erneut an CCR

Eu-Rec muss Filteranlage in Stand setzen  − vor