|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Eggersmann übernimmt Forus

Thomas Hein, Geschäftsführer Eggersmann Gruppe,
Quelle: Eggersmann
26.02.2016 − 

Die auf die Herstellung von Zerkleinerungsanlagen für Holz und Abfälle spezialisierte Forus GmbH mit Sitz in Waren an der Müritz wird zum 1. März vollständig von der Eggersmann-Gruppe übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die bisherige Geschäftsführerin Cathrin Wilhelm scheidet aus dem Unternehmen aus und wechselt in die Sonderfahrzeugbranche. Die künftige Geschäftsführung besteht aus Karlgünter Eggersmann, Thomas Hein und Hans-Jürgen Geier.

Die Forus GmbH ist einer Pressemitteilung zufolge bereits seit 25 Jahre am Markt für Zerkleinerungsanlagen aktiv und erhielt seine jetzige Form von der Unternehmerin Cathrin Wilhelm. Mit der Integration in die Eggersmann-Gruppe könne das Unternehmen von einem breiten internationalen Vertriebsnetz profitieren, so Wilhelm. Das Unternehmen verfügt derzeit über einen Stamm von 30 Mitarbeitern, der weiter aufgestockt werden soll. Die Marke Forus soll zunächst erhalten bleiben. Angaben zum Umsatz des neu erworbenen Unternehmens wollte Eggersmann nicht machen.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − NE-Metallindustrie bleibt optimistisch für 2016

Scholz verkauft Panzerverschrotter an Krauss-Maffei Wegmann  − vor